eine Frau hält ihre offenen Hände in die Kamera

Die Akademie der Zivilgesellschaft ‘sucht Freiwillige, die mit ihren Fähigkeiten und ihren Ideen das Leben anderer Menschen verbessern wollen’, so heisst es auf der Homepage.

Wenn du gerne andere Menschen in Wien wie auch immer unterstützen willst, wenn du deine Überzeugung mit ihnen teilen willst, wenn du etwas geben willst, was Anderen helfen kann, dann findest du in dieser Akademie die richtigen Ansprechpartnerinnen, um diese deine Idee zu verwirklichen.

Mit dieser Initiative der Wiener Volkshochschulen, im Jahr 2016 gegründet, sollen neue ehrenamtliche Projekte unterstützt werden. Die Basis bildet ein 4-monatiger Lehrgang, wo man in Gründung und Weiterentwicklung seines Projektes geschult wird.

Es gibt laufend

  • Lehrgänge für Einsteigerinnen, deren Idee noch definiert werden will und inhaltliche Konkretisierung erfordert,
  • Lehrgänge zur direkten Umsetzung deiner Idee und
  • weiterführende Workshops, um die Entwicklung einer begonnenen Unternehmung durch Öffentlichkeitsarbeit, Vereinsgründung und/oder durch Fundraising zu etablieren.

Die unterschiedlichsten Projekte sind durch die Mithilfe der Akademie bereits entstanden, wie die folgenden Beispiele zeigen.

Demokratie, los! , generiert das Demokratieverständnis von Kinder:

Geben Für Leben, Leukämiehilfe Österreich:

Die FoodCoop Lebensmittelpunkt HaWei im 14. Bezirk in Wien, in Penzing:

Hilf nebenan unterstützt pflegende Angehörige im 21. Bezirk in Wien, in Floridsdorf.

Chess Unlimited und der integrierende Aspekt von Schach:

Das Projekt Macondoplatz präsentiert sich im Netz auf AoGA (Architektur ohne Grenzen austria):