ein Mensch sitzt in Gummistiefel mit Wiese an den Absätzen

In der Ausbildung zur diplomierten Selbstversorgungspädagogin an der Vitalakademie das Logo der Vitalakademie hat über der grünen Schrift in Blockbuchstaben ein oranges rundes Icon, in welchem Teile der Säulenhalle einer alten griechischen Akademie dargestellt sindkannst du dir in neun Monaten Basiswissen für ein neues Leben als Selbstversorgerin aneignen. An den Standorten Wien, Linz, Salzburg, Graz, und Klagenfurt bietet die Akademie erstmalig im deutschsprachigen Raum eine umfassende Schulung dazu an, in 926 Einheiten. Ehe man dann letztlich gut ausgebildet in den eigenen Garten entlassen wird, gilt es noch eine mündliche Diplomprüfung abzulegen.

Gelehrt wird, neben einschlägiger breitgefächerter Theorie, allerhand bodenständig Nützliches, inklusive zahlreicher Praxistage am Bauernhof, wie z.B.:

 “Geschichte und Wege der Selbstversorgung”  Δ  “Ökologie”  Δ

“Stoffkreisläufe”  Δ  “Grundlagen der Kleintierhaltung”  Δ

“Vorratshaltung/Fermentieren und Konservieren”  Δ

      “Grundlagen der Milchverarbeitung”  Δ  “Brotbacken”  Δ  und

“Erlernen bewährter Handwerkstechniken” wie Sensenmähen, Korbflechten, Filzen. 

(aus dem Standard vom 1./2. September 2018)

über eine Computer-Tastatur kriecht im Vordergrund eine Weinbergschnecke, kein Hintergrund

Bei der gesellschaftsweiten Tendenz nach mehr Do-It-Yourself gehe es immer auch um den Wunsch nach innerer Entschleunigung, um das Bestreben, dem Hamsterrad aus Tempo und Druck unserer heutigen Gesellschaft zu entkommen, meint Sonja Kainberger, seit 2 Jahren an der Vitalakademie tätig.

Die Vitalakademie hat viele Promotion-Videos, aber keines zu dieser modernen Ausbildungssparte.

Daher will ich dir hier als Teaser das Video der Selbstversorgerin Nadine Haertl zeigen, eine Frau, die bereits diplomierte Selbstversorgungspädagogin zu sein scheint ; ) :