eine Frau in losem Gewand, mit blitztürkisem Hemd auf männlich gekleidet mit einem Zylinder am Kopf

Keep calm, it´s only an extra chromosome!

Der “Kultur- und Bildungsverein der Menschen mit und ohne Behinderung“- ‘Ich bin O.K.’ – kümmert sich seit mittlerweile ganzen 40 Jahren um jede Menge AkzepTANZEN.

Er bietet heute 19 Kurse in unterschiedlichen Tanztechniken für 3- bis 60-Jährige und die weltweit erste Ausbildung für Menschen mit Down Syndrom zur Tänzerin und/oder Tanztrainerin.

Dr. Katalin Zanin hat den Verein im Jahr 1979 gegründet, weil sie etwas gegen die Diskriminierung Behinderter Menschen tun wollte. Am Start waren es 6 Behinderte mit 6 Nicht-Behinderten (Geschwister und Psychologie-Studentinnen), die gemeinsam arbeiteten/tanzten.

In diesem TanzTheater sind Menschen mit und ohne jeglicher Art von Behinderung willkommen – von körperlich bis geistig Behinderte, Sinnesbehinderte bis psychisch Erkrankte – , sogar eben auch Nicht-Behinderte.

Bereits 10 Jahre nach Gründung war das Echo aus dem Ausland, von Deutschland bis Indien, sehr groß. ‘Ich bin o.k.’ wurde in die jeweiligen Länder eingeladen, um dort ihre Tanz-Performances aufzuführen und Workshops zu halten.

Die Kraft der Kunst zu nützen, um das Miteinander über alle Grenzen hinweg zu ermöglichen, das war und ist Frau Dr. Zanins Vision.