Rote Nasen Clowndoctors ist ein österreichischer Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, in Krankenhäusern und Pflegeinstitutionen kranken Menschen mittels speziell ausgebildeten Clowns wieder Hoffnung und Lebensmut zu schenken. Er wurde am 10. November 1994 von dem österreichischen Kinder- und Jugendpsychiater Dr.Max Friedrich, der Unternehmerin Monica Culen und dem Schauspieler Giora Seeliger gegründet. Der gemeinnützige Verein CliniClowns-Austria ist mit seiner Gründung im September 1991 im AKH Wien der Vorreiter dieser genialen Idee. Entstanden auf Initiative der Kardiologin Dr. Suzanne Rödler als Verein zur Förderung und Erforschung der Betreuung kranker Menschen durch Clowns.

Besuche in Spitälern erfolgen in der Regel in Zweier-Teams, die immer in enger Zusammenarbeit mit dem Pflegepersonal ihrer Aufgabe nachgehen und versuchen, den Patienten etwas Freude in den tristen Krankenhaus-Alltag zu bringen.

Seit 13. März 2006 ist der Verein Rote Nasen Clowndoctors berechtigt das Österreichische Spendengütesiegel zu führen.

1996 wurde mit Ungarn (Piros Orr) der sukzessive internationale Aufbau von weiteren professionellen Rote Nasen Clowndoctor-Destinationen begonnen und umfasst mittlerweile Niederlassungen in Tschechien, Slowakei, Slowenien, Polen, Litauen, Deutschland, Kroatien und in Palästina.

Um eine organisatorische Struktur zu schaffen, die dieses künstlerisch und wissenschaftlich hochstehende Betreuungs-Programm für über 500.000 Patienten verwaltet, wurde im März 2003 die gemeinnützige Privatstiftung „Rote Nasen Clowndoctors International“ gegründet.