aus dem Schatten von Lavagestein heraus, umspielen Meereswellen den Stein

Alex Schulze und Andrew Cooper, die zwei Männer und Gründer von 4Ocean, sind am Meer aufgewachsen.  Als begeisterte Surfer blieb ihnen der viele Müll an den Küsten und in der See nicht verborgen.
Ab 2015, unmittelbar nach ihrem Abitur, begannen sie zu planen und mit Jänner 2017 startete das Projekt 4Ocean.

Sie wollten etwas tun für ihre Leidenschaft, das große Wasser.

ein altes, kleines, weisses Haus am Strand, welches in die hoch aufragende Klippe hineingebaut ist

Mit Hauptsitz auf Bali und Florida haben bereits  viele Reinigungs-Aktionen von 4Ocean stattgefunden.

(Aus-dem-Meer-Rausfisch – und Müll-am-Strand-Aufsammel – Aktionen)

Es wird meist in Küstennähe gesammelt, mit anschließender Mülltrennung an Land. Es werden tonnenweise Plastik, Glas und Metall sichergestellt.

 

Um die beiden kennenzulernen, im Folgenden noch ein zweites Video. Wenn auch in Englisch, so weißt du jetzt ja schon, worum es geht. Herr Schulze und Herr Cooper erzählen vorneweg, wie sehr sie das Meer lieben und wie sehr sie nicht wollen, dass es derart verschmutzt bleibt, und dass ihr Tun auch eine Vorbildwirkung erzeugt. Im Übrigen sprechen die Bilder:

 

  • Vor Norwegen bis ins Mittelmeer,

  • vor/an der Ost- und Westküste Nordamerikas, über

  • einige Standorte in Mittelamerika, bis zu

  • einem Happening an der Ostküste Brasiliens,

  • In Australien und Neuseeland,

  • über die Philippinen, bis zum

  • Strand des ostchinesischen Meeres in China.

4Ocean kann man unterstützen durch den Kauf solcher zarter Armbänder, um ca 20 Euros. Sie sind zur Gänze aus Recycling-Material hergestellt. Eine Geschenksidee mit Mehrwert.

Find ich gut!