eine Ballerina mit beiden Händen vor dem schwarzen Ballettrock in groß

Infinite Flow ist eine professionelle Non-Profit Tanz-Agentur in Los Angeles und wurde 2015 von Marisa Hamamoto gegründet.

Ihre Vision war die Gründung eines Ballroom-Dancefloors, auf dem sich die Welt in ihrer gegebenen Diversität präsentiert, wo Inklusion und Chancengleichberechtigung Selbstverständlichkeiten darstellen, über die man nicht mehr reden muss.

Marisa Hamamoto selbst war 2006 bereits am Beginn einer erfolgreichen Ballett- und Contemporary-Karriere als sie plötzlich einen schweren Schicksalsschlag erleiden musste. Durch einen heftigen Schlag auf die Wirbelsäule war die Amerikanerin kurzzeitig vom Nacken bis zu den Füßen gelähmt und kämpfte zwei Monate lang, um wieder auf die Beine zu kommen. “Das Tanzen hat mich geheilt”, erzählt sie in Interviews über diese schwere Zeit. Nachdem sie sich erholt hatte, entstand bald die Idee, diese Erfahrungen mit Tanz an eine breite Öffentlichkeit weiterzugeben und jedwede soziale Inklusion zu fördern.

Ein Jahr nachdem sie Infinite Flow dann gegründet gehabt hatte, lernte sie ihren Tanz- und Lebenspartner Piotr Iwanicki 2016 kennen. Er tanzt seit 18 Jahren – obwohl er seit seiner Geburt im Rollstuhl sitzt – , ist der erfolgreichste Rollstuhltänzer weltweit und hat mehrere Meistertitel.

Infinite Flow ist eine NPO, die das Tanzen für Alle zugänglich machen will. Tanz als verbindendes Element von Mehrheiten mit Minderheiten. Tanzen als Lust auf Bewegung zur Musik, und als gemeinsames Bekenntnis zur Inklusivität.

Das erste Video gibt einen Überblick über die Basis- und Öffentlichkeitsarbeit von Infinite Flow

Im Folgenden siehst du einige faszinierende Beispiele von Tanzperformances …. kein einziges davon will ich hier missen. Bin schwer begeistert

⇒  Marc Lafleur tanzt mit Dmitry Kim:

⇒  Mia Schaikewitz und Forrest Walsh:

⇒  Marisa Hamamoto tanzt mit Piotr Iwanicki einen Tanz der puren Lebensfreude: 

⇒  Zum Abschluss noch einen Gruppentanz zu HipHop